Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 21.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Mutter und Tochter im Kleinbus von Radladerzinke durchbohrt, Mutter mit Eisenzinke im Körper in Spezialklinik geflogen, Lebensgefahr!

03.08.2011 | 16:31 Uhr | ID: 1472

Ort: NRW / Westerkappeln / L584

2 Rettungshubschrauber im Einsatz - Feuerwehr muss Metallzinken mit schwerem Gerät abschneiden

Mutter und Tochter im Kleinbus von Radladerzinke durchbohrt, Mutter mit Eisenzinke im Körper in Spezialklinik geflogen, Lebensgefahr!

Ein 49jähriger Mann aus Ankum befuhr mit seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine (Ackerschlepper mit Teleskoplader) die Bramscher Straße (L584) von Westerkappeln kommend, in Fahrtrichtung Bramsche. Zeitgleich befuhr eine 48 jährige Pkw-Führerin aus Westerkappeln mit ihrem Pkw die untergeordnete Bramscher Straße und beabsichtigte nach links auf die übergeordnete L584 aufzufahren. In ihrem Fahrzeug beförderte sie ihre 19jährige Tochter auf dem Beifahrersitz. Im Einmündungsbereich kollidierten beide Fahrzeuge miteinander. Dabei stieß der Traktor mit seinen vorgebauten, ungesicherten Stahlzinken der Ladevorrichtung in die linke Fahrzeugseite des Pkw. Durch das Eindringen der Stahlzinken in den Fahrgastraum wurden beide Insassen des Pkw schwer verletzt und mussten mittels schwerem Gerät geborgen werden. Sie wurden mittels Rettungshubschrauber Krankenhäusern zugeführt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10000,-€.

(Quelle: Polizei)



| |