Nord-West-Media TV: News
Samstag, 21.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Ältere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchtenÄltere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchten

19.04.2012 | 09:00 Uhr | ID: 2778

Ort: NDS / Osnabrück / Iburger Straße

Rätselhafter, brutaler Überfall auf Frau

Ältere Dame in der Wohnung von mehreren Räubern überfallen und beraubt - Frau über 12 Stunden gefesselt und eingesperrt in der Wohnung allein gelassen - Täter konnten unerkannt flüchten

Pressemitteilung der Polizei:

Eine 77jährige Frau ist am frühen Mittwochabend von drei Unbekannten überfallen worden. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand klingelte es gegen 18.00 Uhr an ihrer Haustür an der Iburger Straße. Die im Hochparterre wohnende Frau öffnete daraufhin die Haustür von ihrer Wohnung aus. Drei Männer, die sich sofort maskierten, betraten den Flur und drängten sie in ihre Wohnung. Die Unbekannten fesselten und verbanden der Rentnerin die Augen und schlossen sie in der Küche ein. Anschließend durchsuchte das Trio die Wohnung. Mit der Beute, bestehend aus Bargeld und Schmuck flüchteten sie danach unerkannt. Erst am Donnerstagmorgen, gegen 08.00 Uhr gelang es dem Opfer auf sich aufmerksam zu machen. Ein Nachbar hörte die Hilferufe und benachrichtigte daraufhin die Polizei. Die Frau wurde durch die Misshandlung verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Die ersten Diagnosen deuten glücklicherweise daraufhin, dass die sie körperlich nur leicht verletzt wurde. Am Tatort sicherten Kriminaltechniker der Polizeiinspektion Osnabrück die vorhandenen Spuren. Die Ermittlungen dauern an und werden durch Beamte des Raubdezernates geführt. Die Polizei sucht Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Sachverhalt Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können, die sie an der Iburger Straße, oberhalb der stadtauswärts rechts gelegenen Tankstelle, beobachtet haben. Nicht auszuschließen ist, dass die Täter bereits gegen 14.30 Uhr an der Haustür klingelten, aber nicht hereingelassen wurden. Hinweise werden unter den Tel.-Nr.: 0541/3273213 oder 3272115 entgegen genommen.

Nachmeldung der Polizei:

Die überfallene 77jährige Frau wurde durch Polizeibeamte im Krankenhaus befragt. Aufgrund der Verletzungen wird sie zunächst stationär im Krankenhaus verbleiben. Nach ihren Angaben waren die drei Täter maskiert und trugen blaue Arbeitskleidung (möglicherweise Overall oder Latzhose). Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter den Tel.-Nr.: 0541/3273213 oder 3272115 entgegen.



| |