Nord-West-Media TV: News
Freitag, 24.02.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideoVideo
Feuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von VerletztenFeuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von Verletzten

29.08.2013 | 23:00 Uhr | ID: 4830

Ort: NDS / Lohne / LK Vechta

Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst

Feuer im Hochaus - Fluchtweg übers Treppenhaus abgeschnitten - zahlreiche Personen müssen von den Balkonen mit der Drehleiter gerettet werden - Massenanfall von Verletzten

POL-CLP: Lohne - Brand in sechsstöckigem Wohnhaus
Beim Brand in einem sechsstöckigen Wohnhaus am Donnerstagabend in Lohne (Landkreis Vechta) mussten insgesamt 24 Personen ärztlich versorgt werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei brach in dem 24-Parteien-Haus gegen 23.00 Uhr in einem Kellerraum der Brand aus. Rauchgas drang von dem Kellerraum in das Treppenhaus, so dass der Fluchtweg für die Bewohner aberwehr postierten sich nach dem Eintreffen an Vorder- und Rückseite des Wohnhauses. Über Leitern aus den unteren Etagen und den Drehleitern wurden zunächst 25 Personen gerettet. Einige hatten schon vorher das Haus verlassen. Die weiteren Personen konnten wenig später über das Treppenhaus gerettet werden, da die Feuerwehr den Brand schnell löschen konnte. Nach Erstversorgung vor Ort wurden die 24 Verletzten mit Rettungswagen in verschiedenen Kliniken des Landkreises Vechta und den angrenzenden Landkreisen verbracht. Ca. 50 weitere Personen, die unverletzt blieben, wurden zunächst vor Ort und später im Feuerwehrgerätehaus betreut. Die allermeisten kamen noch in der Nacht bei Verwandten und Bekannten unter. Die anderen Personen wurden in einem Hotel in Lohne untergebracht. Derzeit ist unklar, wann die 95 Bewohner in das sechsstöckige Wohnhaus wieder einzeihen können. Die Feuerwehr hat noch in der Nacht mit Schadstoffmessungen angefangen. Über die Brandursache und die genaue Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Tatortgruppe der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta hat noch am Abend die ersten Ermittlungsmaßnahmen durchgeführt. Am Einsatz beteiligt waren insgesamt mehr als 300 Einsatzkräfte (mit ca. 70 Fahrzeugen), darunter die Feuerwehren, der Malteser Hilfsdienst, das Rote Kreuz, das THW und die Polizei.
---
POL-CLP: Lohne - Weitere Ermittlungen nach dem Brand am Donnerstagabend
Brandermittler der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta haben nach dem Brand in einem sechsstöckigen Wohnhaus am Donnerstagabend in Lohne den Brandort aufgesucht und untersucht. Nach erster Bewertung ist der Brand in einem Holzverschlag in einem Kellerraum, in dem auch Unrat gelagert war, entstanden. Von dort zog dichter Qualm in den Flur und das Treppenhaus des Wohnhauses und versperrte den Bewohnern den Fluchtweg. Durch einen großen Rettungseinsatz gelang es der Feuerwehr, alle anwesenden Personen aus dem Haus in Sicherheit zu bringen. Das Feuer in dem Keller konnte schnell gelöscht werden. Die genaue Brandursache steht nicht fest. Dazu sind noch weitere Ermittlungen notwendig. Indes können die 24 Wohnungen in dem Wohnhaus heute wieder bezogen werden. Die 26 Verletzten haben alle Rauchgasvergiftungen erlitten.



| |