Nord-West-Media TV: News
Samstag, 25.02.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Großaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere SpurenGroßaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere SpurenGroßaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere SpurenGroßaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere SpurenGroßaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere SpurenGroßaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere SpurenGroßaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere SpurenGroßaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere Spuren

25.02.2014 | 18:00 Uhr | ID: 5319

Ort: NRW / Gronau / Kreis Borken

Großaufgebot der Polizei fahndet nach Hinweisen aus der Bevölkerung nach gesuchtem Gangsterpärchen - bisher ohne weitere Spuren

Meldung der Polizei: Polizei ging Hinweisen nach den gesuchten niederländischen Tätern nach
Am 25.02.14 meldete sich in den Nachmittagsstunden eine Zeugin bei der Kreispolizeibehörde Borken ein und gab Hinweise auf den möglichen Aufenthaltsort von zwei Personen, nach denen die niederländische Polizei öffentlich fahndet.

Link zur Fahndungsseite der niederländischen Polizei http://www.politie.nl/gezocht/verdachten/2014/februari/01-politie-zoekt-verdachten-ontvoering-meppel-en-overval-lage-mierde.html

Seitens der Kreispolizeibehörde Borken wurde der mögliche Aufenthaltsort überprüft, die gesuchten Personen aber nicht angetroffen. Aufgrund der Gefährlichkeit der beiden Tatverdächtigen wurden auch Spezialeinheiten in den Einsatz eingebunden. Die Polizei fahndet weiter nach den gesuchten Personen und wird jedem Hinweis aus der Bevölkerung nachgehen. Es wird erneut auf die Gefährlichkeit der bewaffneten Täter hingewiesen. Wer die Personen erkennt, sollte unauffällig den Notruf der Polizei wählen und sich keinesfalls in Gefahr bringen. Merken Sie sich bitte möglichst unauffällig so viele Informationen wie möglich (z.B: Aufenthaltsort, Geh-/Fahrtrichtung, Bekleidung, Fahrzeug) und teilen Sie diese der Polizei mit.



| |