Nord-West-Media TV: News
Freitag, 15.12.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Chemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und MitarbeiterChemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und Mitarbeiter

29.10.2014 | 05:30 Uhr | ID: 6012

Ort: NDS / Belm / LK Osnabrück

Ein Mitarbeiter mit Atemwegsreizung ins Krankenhaus

Chemische Reaktion im Industriebetrieb löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Behälter konnten gesichert und Halle belüftet werden - keine Gefahr für Umwelt und Mitarbeiter

POL-OS: Unfall auf Betriebsgelände in Belm
Belm (ots) - Heute Morgen, gegen 05.20 Uhr, kam es in einer Produktionshalle einer Firma in der Industriestraße zu einem Vorfall bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen drangen aus einem an der Wand befestigten 20 Liter Vorratsbehälter, welcher mit säurehaltigem Reinigungs- und Desinfektionsmittel gefülltwar, gelbe Dämpfe aus. Vorsorglich erfolgte eine sofortige Evakuierung und Absperrung der betroffenen Produktionshalle durch Polizei und Feuerwehr aus Osnabrück und Belm. Ein Werksmitarbeiter wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Mitarbeiter der Firma hatten zuvor bemerkt, dass einer der beiden Behälter undicht war und alarmierten die Feuerwehr. Warum es zum Austritt von säurehaltigen Dämpfen kam, ist noch unklar. Eine gutachterliche Untersuchung soll die Ursache klären. Eine Gefahr für Bevölkerung und Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt.



| |