Nord-West-Media TV: News
Donnerstag, 18.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Schwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebrachtSchwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht

23.01.2015 | 13:05 Uhr | ID: 6274

Ort: NDS / Ankum / LK Osnabrück

Schwerer Unfall an Stoppkreuzung - Mutter mit 3 Kindern kamen mit dem Schrecken davon - Fahrer und Beifahrerin im 2. PKW wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht

POL-OS: Ankum: Schwerer Verkehrsunfall
Ankum (ots) - Am Freitagmittag kam es im Einmündungsbereich Ankumer Straße/Ahauser Straße zu einem schweren Verkehrsunfall mit Verletzten. Eine 33-Jährige aus Lohne fuhr gegen 13 Uhr auf der Ankumer Straße und wollte die Ahauserstraße in Richtung Postdamm überqueren. Hierbei übersah sie einen Ford Focus, der vorfahrtsberechtigt auf der Ahauserstraße in Richtung Nortrup unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem der 63 Jahre Fahrer aus Bersenbrück leicht und dessen 60-jährige Beifahrerin schwer verletzt wurden. Die Fahrerin des VW und drei im Wagen befindliche Kinder blieben unverletzt. Die Insassen des Ford wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ein vorsorglich alarmierter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Der Gesamtschaden an den beiden Pkw wurde von der Polizei auf e twa 20.000 Euro geschätzt.



| |