Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 22.08.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Tragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletztTragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletztTragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletztTragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletztTragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletztTragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletztTragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletztTragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletztTragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletzt

08.08.2017 | 13:10 Uhr | ID: 9788

Ort: NDS / Freren / LK Emsland

Tragischer Arbeitsunfall am Fundament einer Windkraftanlage - Arbeiter unter Betonpfahl geraten und tödlich verletzt

Meldung der Polizei: 37-jähriger Arbeiter auf Baustelle verunglückt
Am Dienstagmittag ist es im Frerener Ortsteil Setlage zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Auf der Baustelle eines Windparks an der Schapener Straße, ist dabei ein Mitarbeiter eines Bauunternehmens aus Bremerhaven ums Leben gekommen. Der 37-jährige Pole mit Wohnsitz in Freiburg an der Elbe, geriet aus bislang ungeklärter Ursache unter einen umstürzenden Betonpfeiler. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Ob ein Fremdverschulden am Tode des Arbeiters vorliegt, ist nach aktuellem Stand noch nicht bekannt. Polizei und Gewerbeaufsichtsamt haben ihre Ermittlungen aufgenommen.



| |